JoMo Elektromaschinen GmbH

Gleichstrommotoren mit höchstem Wirkungsgrad
Ein Wicklungsschluss (eine Zusammenfassung der Wörter Wicklung und Kurzschluss) liegt vor, wenn durch einen Isolationsfehler (Beispiel: Beschädigungen an der Lackschicht einer Wicklung) verschiedene Wicklungen im Motor einer elektrischen Maschine verbunden sind.
Der Wicklungsschluss hat je nach Maschine und Fehlerort verschiedenartigste Auswirkungen:
Ausfall eines Teils der Wicklung (Leistungseinbuße)
Aufhebung einer galvanischen Trennung (Verlust der Betriebssicherheit)
Kurzschluss mit Zerstörung der Wicklungen (völliger Funktionsverlust und Brandgefährdung)

Urasache
Die Hauptgründe für einen Wicklungsschluss sind (auch mehrfache Gründe möglich)
Alterung der Isolationsmaterialien
Überlastung durch unsachgemäßen Gebrauch der Maschine
Überhitzung der Wicklung durch falsche, oder fehlende Kühlung (Lüftung defekt, Schlitze verstopft, verschmutzt)
Unsachgemäße, laienhafte Reparatur von Maschinen
Falsch eingestellte Spannungseinstellung (Schiebeschalter, Drehschalter am Spannungseingang)
Betrieb in falscher Umgebung (z. B. in Salzhaltiger Luft oder in den Tropen bei hoher Luftfeuchtigkeit)
Falsche Spannung am Anschluss
Blitzeinschlag (Sonderfall von falsche Spannung)

Ermittlung
Messtechnisch kann der Wicklungsschluss über eine Widerstandsmessung und/oder eine Hochspannungsmessung erkannt werden. Messgerät sind neben Multimeter oder Ohmmeter auch die Messbrücke und das Hochspannungsmessgerät (nur befähigte Personen)
Wicklungsschluss erkennen
Ein Wicklungschluss kann z. B. akustisch erkannt werden. Beim betreffenden Motor treten während des Betriebes Brummgeräusche auf.
Vorgehensweise beim Ermitteln der Wicklungswiderstände mit dem Ohmmeter
1. Messen/Prüfen der ankommenden Phasen
2. Motor abklemmen unter Beachtung der 5 Sicherheitsregeln
3. Brücken am Klemmbrett entfernen
4. Wicklungswiderstäne mit dem Ohmmeter/Multimeter messen


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wicklungsschluss aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.